Blog

Home » Allgemein » Egal ob DVI oder DMX

Egal ob DVI oder DMX

9. Mai 2011 Kategorie: Allgemein Tags: , , , ,

Madrix V2.12

Steuern Sie unsere LSD-Vorhänge oder das Pixel Mesh jetzt noch wesentlich flexibler – das MADRIX Update V2.12 macht es möglich.

Die wohl wichtigste Änderung für alle, die mit MADRIX ihre LEDs steuern: die neueste Version erhält einen DVI-Patch. Was bedeutet das nun für Sie als Anwender? Ganz einfach: noch mehr Möglichkeiten, mehr Freiheiten, mehr Kreativität. Bislang konnten nur DMX-Fixtures problemlos positioniert und adressiert werden – bei DVI-Geräten war das wesentlich komplizierter und teilweise nicht möglich. Das ändert der neue DVI-Patch. Jetzt können die LEDs flexibel angeordnet werden und das inklusive Rotation und Spiegelung.

Man kann also bei mehreren Screens, die natürlich aus unseren LSD-Vorhängen oder den Pixel Meshes bestehen können, freie Zwischenräume lassen, man kann einzelne Screens drehen oder den Effekt spiegeln – eben ganz so wie man es selber am liebsten nutzen will. Und dabei bleibt die Bedienung – typisch für MADRIX – übersichtlich und einfach.

Die neueste Software-Version wurde auf der prolight+sound 2011 der Öffentlichkeit präsentiert. Dabei wurde auch die DMX-Verteilung angesprochen, denn diese ist mit der neuen Version frei definierbar. Welcher Kanal wie belegt und welcher Knopf was steuert, das kann nun auch der Anwender entscheiden.

Die Neuerungen des Software-Updates sind besonders für jene von Interesse, die größere Flächen steuern möchten. Und genau für diese Klientel bietet auch Eurolite eine vorteilhafte Lösung. Mit dem Eurolite Node 8 ist es nämlich unter anderem möglich, mehrere DMX-Universen mit Madrix zu steuern – acht Universen, um genau zu sein.

Free Madrix Demo Version

Kommentar hinterlassen