Blog

Home » Backstage » Dust and Diesel – Lebenszeichen 4 – 12.01.2013

Dust and Diesel – Lebenszeichen 4 – 12.01.2013

14. Januar 2013 Kategorie: Backstage Tags: , ,

Die Wüste ist durchquert. Wir sind in Nouakchott, der Hauptstadt Mauretaniens angekommen – die vorletzte Etappe vor der Fahrt morgen in den Senegal.

Die Wüste war phänomenal. Zum einen ist die Landschaft wirklich beeindruckend. Wir haben einmal an einer Düne mittem im Nichts und zweimal am Strand wild übernachtet, so einen Sternenhimmel habe ich noch nie gesehen. Zum anderen ist es eine unwirkliche Situation mit Autos durch Tiefsandfelder oder über Dünen zu fahren, die dafür ja eigentlich nicht einmal annähernd konzipiert sind. Natürlich wurden die Autos höhergelegt und mit vernünftigem Unterbodenschutz ausgestattet, aber dennoch sind es Alltagsautos oder halt Transporter wie unser MB100. Doch gerade dieser hat sich sensationell geschlagen. Im Gegensatz zu anderen sind wir nicht einmal steckengeblieben und der Wagen hatte keinerlei Probleme. Ein Auto hat sich im Sand einen Achsenbruch zugezogen und musste in der Sahara zurückgelassen werden. Wir haben dann das Gepäck der Fahrer aufgenommen und andere die Passagiere selbst.

 

Nach dem direkten Wüstenstück ging es auf den Strand. Dort sind wir über 100 km direkt am Meer entlang, einmalig! Dabei konnten wir eine Engstelle, bei der man normalerweise kurz durch das Wasser muss um Felsen zu passieren, nicht fahren, da die Flut schon eingesetzt hatte. Wir haben dann kurzerhand den Weg über die höher gelegene Düne gesucht und eine Rampe geschaufelt, um wieder hinunter zum Strand zu gelangen. Das sind Szenen, die man niemals mehr vergisst.

Heute waren wir dann noch beim zweiten Waisenkinderprojekt des aepn. Die Szenen zum ersten Haus ähneln sich. Es gibt nicht viel, aber alles wird bestmöglich versucht und den Kindern geht es dort gut!

Wir freuen uns nun auf den Senegal und einige Tage Entspannung in der Zebrabar. Von dort werde ich sicherlich noch ein kleines Fazit schicken.

Bis bald,

Michael.

  

Kommentar hinterlassen