Blog

Home » Archive by category 'Backstage' (Page 2)

Acht Tonnen, acht Stunden – Ein neuer Stapler zieht ins Hochregallager

28. März 2013 Kategorie: Backstage Tags: ,

 

Alles neu macht der – März. Zumindest im Hochregallager bei Steinigke: Dort zog vor kurzem ein neuer Stapler ein, der im Laufe der Zeit immer notwendiger geworden war. Die beiden älteren Stapler brauchten dringend eine Entlastung – im wahrsten Sinne des Wortes.

Um „den Neuen“ aufzubauen, waren nicht nur einige helfende Hände nötig. Auch zwei Spezialstapler wurden gebraucht, um die acht Tonnen Masse des neuen Staplers an Ort und Stelle zu arrangieren. Nach acht Stunden Arbeit stand der „neue Kollege“ in seiner vollen Größe da.

Keine acht Stunden dauert allerdings das Video vom Aufbau des Staplers. Zusammengefasst auf 1:50 Minuten kann man hier noch einmal den Tag mitverfolgen.

 

Weiterlesen »

Dust and Diesel – Das Fazit – 25.01.2013

28. Januar 2013 Kategorie: Backstage Tags: , ,

Das kalte Deutschland hat mich wieder. Nach 26 Tagen sind wir am 19. Januar wohlbehalten in Frankfurt gelandet. Natürlich kommt nun von vielen Seiten die Frage: und, wie war’s? Darauf eine kurze Antwort zu finden fällt mir schwer. Trotzdem werde ich probieren, ein kleines Fazit zu ziehen und mich dabei kurz zu fassen und meine Gedanken zu sortieren – mal sehen, wie das gelingt.

 

Weiterlesen »

Dust and Diesel – Lebenszeichen 5 – 20.01.2013

22. Januar 2013 Kategorie: Backstage Tags: , ,

Die Ralley ist offiziell vorbei. Wir sind im Senegal, in der Zebrabar angekommen. Der pefekte Ort zum entspannen nach den aufregenden Wochen. Alle sind wohlauf und versuchen die Eindrücke der Reise zu verarbeiten. Gar nicht so einfach, es waren so viele.

Es wird sicherlich einige Wochen dauern bis man realisiert, was man gemacht hat. Mit dem Senegal beginnt Schwarzafrika und das etwas beklemmnde Gefühl, welches sich in Mauretanien eingestellt hat verfliegt. Die Leute wirken, obwohl nicht viel besser gestellt, fröhlicher.

Die ersten Teilnehmer reisen ab und man merkt selbst bei einer Gruppe von über 50 Personen, dass der Abschied nach einem solchen Abenteuer schwer fällt. Und ein Abenteuer war es wirklich. Wüste, Armut, Hitze, Staub und Diesel. Ich bin froh diese Reise angetreten zu haben. Jetzt wo ich wieder daheim bin werde ich dann den Rückblick wagen.

Dust and Diesel – Lebenszeichen 4 – 12.01.2013

14. Januar 2013 Kategorie: Backstage Tags: , ,

Die Wüste ist durchquert. Wir sind in Nouakchott, der Hauptstadt Mauretaniens angekommen – die vorletzte Etappe vor der Fahrt morgen in den Senegal.

Die Wüste war phänomenal. Zum einen ist die Landschaft wirklich beeindruckend. Wir haben einmal an einer Düne mittem im Nichts und zweimal am Strand wild übernachtet, so einen Sternenhimmel habe ich noch nie gesehen. Zum anderen ist es eine unwirkliche Situation mit Autos durch Tiefsandfelder oder über Dünen zu fahren, die dafür ja eigentlich nicht einmal annähernd konzipiert sind. Natürlich wurden die Autos höhergelegt und mit vernünftigem Unterbodenschutz ausgestattet, aber dennoch sind es Alltagsautos oder halt Transporter wie unser MB100. Doch gerade dieser hat sich sensationell geschlagen. Im Gegensatz zu anderen sind wir nicht einmal steckengeblieben und der Wagen hatte keinerlei Probleme. Ein Auto hat sich im Sand einen Achsenbruch zugezogen und musste in der Sahara zurückgelassen werden. Wir haben dann das Gepäck der Fahrer aufgenommen und andere die Passagiere selbst.

 

Weiterlesen »

Dust and Diesel – Lebenszeichen 3.5 – 07.01.2013

9. Januar 2013 Kategorie: Backstage Tags: , ,
Montag, 7. Januar 2013
Wir sind gestern in Mauretanien angekommen. Nach einer der kürzesten Grenzkontrollen der Geschichte der Rallye. Wir haben nur 4 Stunden gebraucht wo andere auch schon 11 Stunden gewartet haben. Die Fahrt durch das Niemandsland zuvor ist von komischen Gefühlen begleitet worden, kein Wunder, schließlich ist der Landstrich vermint. Der Weg führt über eine Sand- und Steinpiste gesäumt von ausgebrannten Autos und Tonnen von Müll.