Blog

Home » Archive by category 'OMNITRONIC' (Page 2)

„Business Class“ der Kopfhörer: Omnitronic SHP-777BT überzeugt im Test

Das Fachmagazin ear-in hat in der aktuellen Ausgabe den Omnitronic SHP-777BT auf den Prüfstand geholt. Das Ergebnis: Note 1,2 – hervorragend. Sowohl als kabelloser Begleiter unterwegs als auch verkabelt am Verstärker überzeugt der Kopfhörer auf ganzer Linie. 

SHP-777BT grau

Das Besondere am SHP-777BT: Dank Bluetooth-Ausrüstung kann der Kopfhörer kabellos betrieben werden. So bildet er ein perfektes Team mit Smartphones oder Ipods und wird zum idealen

Reisebegleiter. Natürlich kann er trotzdem auch mit Kabel arbeiten – und zeigt auch da Stärken.

Weiterlesen »

Omnitronic CMX-2000 überzeugt im Test

5. Februar 2015 Kategorie: Allgemein, News, OMNITRONIC Tags: , ,

Die Zeitschrift Beats hat in ihrer Ausgabe 3/2015 den Omnitronic CMX-2000 unter die Lupe genommen. Die Tester kommen dabei zu einem durchweg positiven Fazit:

CMX-2000

„Klanglich besticht der CMX-2000 durch Detailreichtum und niedriges Grundrauschen. Der Sound der Bearbeitungsstufen reicht natürlich nicht an EQs und Filter der Oberklasse heran, ist aber deutlich besser, als der Preis vermuten lässt. In Verbindung mit den reichhaltigen MIDI-Funktionen, Routing-Optionen und der soliden Verarbeitung ergibt sich somit ein durchweg positives Bild.“

Den ganzen Testbericht gibt es in der aktuellen Beat und hier: Testbericht Omnitronic CMX-2000

Little Helper – Kleine Helfer von Omnitronic Teil II

 

Little Helper

Nachdem wir im ersten Teil den Schwerpunkt auf DI-Boxen, Isolatoren, Kabeltester und Signalgeneratoren gelegt haben, behandeln wir nun vornehmlich Kleinstmischpulte und Vorverstärker.

Den Anfang macht der passive Mini-Mixer OMNITRONIC LH-010, mit dem vier Monosignale zusammengemischt werden können. So lassen sich einfache Submixes erstellen oder kleine Mischpulte um einige Kanäle für eine zusätzliche Gruppe erweitern, etwa für Chorabnahmen oder Stützmikrofone. Denkbar ist aber auch eine Verwendung auf der Bühne, um mehrere Gitarren anzuschließen und so das Umstecken, inklusive der Nebengeräusche, während des Konzertes zu vermeiden. Unterschiedliche Ausgangspegel verschiedener Gitarren können so bereits im Vorfeld eines Auftrittes angepasst werden.

Dank der passiven Bauweise kann der LH-010 aber ebenso als 1-auf-4-Splitter verwendet werden. Beispielsweise wenn mehrere Aktivboxen mit dem gleichen Signal versorgt werden sollen, ohne das Signal von Lautsprecher zu Lautsprecher durchschleifen zu müssen. Mit zwei LH-010 kann das Ausgangssignal eines Mischpultes so gesplittet werden, dass es für die Weiterverwendung in mehreren Medien (PA, Webcam, Aufnahme etc.) zur Verfügung steht. Weiterlesen »

Little Helper – Kleine Helfer von Omnitronic Teil I

9. September 2014 Kategorie: OMNITRONIC, Wissenswertes Tags: , , , ,

Little Helper

Befassen wir uns einmal mit der Serie der Little Helper, den „kleinen Helferlein“ von Omnitronic. Diese haben schon so manche Veranstaltung stark vereinfacht oder sogar gerettet. Im ersten Teil behandeln wir die Geräte, die sich eher in einer Live-Umgebung antreffen lassen, während der zweite Teil sich mehr auf Installationen und den Studiobereich konzentrieren wird.

Das wahrscheinlich klassischste Helferlein der Veranstaltungsbranche ist die DI-Box (DI steht für „direct injection“, seltener auch „direct input“). Auf einer Live-Bühne soll eine DI-Box gleich drei Probleme auf einmal lösen: Zum direkten Einspeisen eines Signals von Keyboards, Synthesizern oder elektrischen Gitarren und Bässen in das Multicore und schließlich FOH-Pult ist eine Wandlung der sehr hochohmigen Ausgangsimpedanz dieser Instrumente notwendig. Eine E-Gitarre hat für gewöhnlich eine Ausgangsimpedanz von mehreren tausend Ohm, während ein Mikrofon nur wenige hundert Ohm aufweist. Eine DI-Box führt eine Impedanzwandlung durch, die das Instrumentensignal technisch in ein Mikrofonsignal umwandelt und somit für die Verarbeitung in einem Mischpult aufbereitet. Die Eingänge von Instrumentenverstärkern sind entsprechend ausgelegt und müssen somit nicht mit einem gewandelten Signal versorgt werden. So ist es möglich, das Eingangssignal der DI-Box parallel abzugreifen und in den Verstärker, der meist auch als Bühnenmonitor dient, zu speisen. Weiterlesen »

1000 Tänzer für den guten Zweck

27. August 2014 Kategorie: Allgemein, OMNITRONIC

Mehr als 1000 Schülerinnen der St.-Ursula-Schule Würzburg tanzten am Ende des Schuljahres auf dem Würzburger Marktplatz zu Pharrell Williams‘ Hit „Happy“. Lautstark unterstützt wurden sie dabei von 4 Omnitronic WAMS-05.

Flashmob Ursulinen

Wozu das ganze? Die Schule hatte mit der VR-Bank gewettet: Für jeden Tänzer spendete die Bank 2 Euro für einen guten Zweck. Die Aktion war ein voller Erfolg und die Bank spendete über 2000 Euro, sehen Sie selbst: