Blog

Home » Archive by category 'OMNITRONIC' (Page 6)

Digitales Lautsprechermanagement – Teil 2

Lautsprecher Management

Die im ersten Teil beschriebenen Werkzeuge wollen wir nun ergänzen. Wir beginnen mit den Equalizern – ebenfalls ein wichtiger Bestandteil von Lautsprecher-Controllern. Mit Hilfe voll-parametrischer Equalizer lässt sich der Frequenzgang einer Beschallungsanlage korrigieren. Während Equalizer an Mischpulten oft nur semi-parametrisch ausgelegt sind, sich also nur die Amplitude und die Arbeitsfrequenz ändern lassen, ist bei einem voll-parametrischen Equalizer auch die Filtergüte, also die Form der Glocke variabel. Hierbei ist zu beachten, dass eine hohe Güte bzw. ein hoher Q-Faktor einer schmalen Bandbreite entspricht und umgekehrt. Wie schon oben bei den Filtertypen angemerkt, sind zu starke Eingriffe in das Frequenzverhalten zu vermeiden, da sonst die erzeugten „Phasenschweinereien“ den positiven Effekt der Korrektur wieder zunichte machen. Hier ist weniger oft mehr! Weiterlesen »

Digitales Lautsprecher-Management

Lautsprecher Management

Digitale Lautsprecher-Controller sind heute das Herzstück einer jeden modernen Beschallungsanlage. Sie sorgen nicht nur dafür, dass jeder Lautsprecher das passende Signal zugewiesen bekommt, sondern gleichen auch Unregelmäßigkeiten im Frequenzgang aus und schützen nicht zuletzt die Anlage vor Übersteuerung.

Lautsprecher-Controller bestehen in der Regel aus drei wichtigen Komponenten:

– die Hardware umfasst u. a. die Anschlüsse und Schnittstellen, die Wandler, die Bedienelemente und das Gehäuse

– die Firmware beinhaltet die Algorithmen für das Signal Processing, also die Equalizer, Frequenzweichen, den Limiter und das Delay

– die Software sorgt dafür, dass der Benutzer mit einer grafischen Oberfläche auf seinem Computer bequem auf alle Funktionen des Controllers zugreifen und fertige Einstellungen verwalten kann. Weiterlesen »

Welcher Verstärker für welchen Anlass

4. Mai 2011 Kategorie: OMNITRONIC Tags: , , ,

Omnitronic Verstärker

Welcher Verstärker ist für welchen Anlass gedacht? Wir klären sie auf, anhand unserer Modelle.

EDP-Serie:
Omnitronic EDP-SerieDie EDP-Serie weist dank Schaltnetzteil-Technologie ein sehr geringes Gewicht auf. Entworfen wurde sie für mittelgroße PA-Anforderungen und lässt sich durch ihre platzsparenden Dimensionen optimal installieren – perfekt geeignet für Bars, Musikkneipen und Restaurants, wo sie als Erweiterung von bestehenden Systemen oder für kompakte Mobilsysteme eingesetzt werden kann. Weiterlesen »

Traglasten bei Handauszugstativen – Wir klären auf

2. Mai 2011 Kategorie: EUROLITE, OMNITRONIC Tags: , ,

Omnitronic Handauszugstative

Warum haben Handauszugsstative nur eine Traglast von 18 kg? Weil wir uns an Normen halten, doch es gibt auch Alternativen…die Boxenhochständer LF-01 und LF-01L mit Gasdruckfeder, die es exklusiv nur bei Steinigke gibt.

Halten Stative wie unsere Eurolite A1, STV-20 oder STV-40 wirklich nur 18 kg stand? Nein, grundsätzlich sind sie in der Lage größere Lasten zu heben. Allerdings testen wir bei Steinigke alle unsere Produkte streng nach DIN-Vorschrift und laut DIN 1560-27 sind Handauszugsstative generell auf 18 kg beschränkt. Aus diesem Grund geben wir, im Gegensatz zu anderen Herstellern, nur die genormte und nicht die tatsächliche Traglast an.

Es gibt aber natürlich Alternativen, wenn Sie kein Kurbelstativ bevorzugen und dennoch mehr als 18 kg heben möchten: das Gasdruckfederstativ LF-01 das Boxen automatisch anhebt. Weiterlesen »

Omnitronic DXO-26E gelingt der Einstand

Omnitronix DXO

Auch wenn mit leicht ungleichen Voraussetzungen gestartet wurde: der PA-Controller Omnitronic DXO-26E konnte sich beim Vergleichstest der „tools4music“ behaupten. Die Konkurrenzprodukte der Mitbewerber waren zum Teil nämlich um ein Vielfaches teurer. Erstaunlicherweise konnte der Controller „Made in Germany“ gerade bei den Messwerten punkten.

Die Tester Christian Boche und Stefan Kosmalla zeigten sich erstaunt und überrascht von den guten Messergebnissen des günstigen PA-Controllers. Sie bescheinigten ihm eine ausnahmslos gute Leistung. Eine Schwachstelle konnten sie bei den Messungen nicht finden. Weiterlesen »