Blog

Home » Archive by category 'PSSO' (Page 2)

Bauformen bei Basslautsprechern

subwoofer

Das menschliche Gehör ist vorrangig auf den Frequenzbereich angepasst, in dem Sprache übermittelt wird. Frequenzen unterhalb dieses Fensters werden bei gleichem physikalischen Pegel deutlich leiser wahrgenommen. In der Praxis ergibt sich so ein Bedarf nach mehr Leistung im Bassbereich, dem man entweder durch stärkere Lautsprecher, eine größere Anzahl oder eine Mischform aus beidem begegnen kann. Da Lautsprecher generell einen sehr niedrigen Wirkungsgrad haben, der mit dem einer Glühlampe vergleichbar ist, ist man bedacht, den Nutzbereich des Lautsprechers durch optimierte Gehäuseformen bestmöglich auszureizen. Doch nicht jede Gehäuseform ist für alle Veranstaltungsorte und Publikumsgrößen geeignet. Der folgende Artikel soll eine kleine Hilfe bei der Auswahl des richtigen Subwoofers sein.

1. Einführung

Der Lautsprecher feiert in diesem Jahr seinen 150. Geburtstag, wenn man die Erfindung des Telefons durch Philipp Reis im Jahr 1861 als Grundlage herannimmt. Bereits 1878 wurde der elektro-dynamische Lautsprecher patentiert, der auch heute noch in den meisten Lautsprecherboxen zum Einsatz kommt.

Akustischer KurzschlussBetreibt man einen solchen Lautsprecher ohne Gehäuse, so ergibt sich ein akustischer Kurzschluss, da die von den beiden Membranseiten ausgehenden Schallwellen sich zum Teil gegenseitig auslöschen. Der Lautstärkepegel sinkt deutlich, insbesondere im tieferen Frequenzbereich. Ein sinnvoller Einsatz ist so nicht möglich, weshalb man diverse Formen von Lautsprechergehäusen für unterschiedliche Einsatzzwecke entwickelt hat. Weiterlesen »

PSSO Compact Line Array Erläuterungen zum mitgelieferten Controller-Preset

12. August 2011 Kategorie: PSSO, Wissenswertes Tags: ,

www.psso.de

Das Beispiel-Preset, das wir Ihnen für das PSSO Compact Line Array an die Hand geben, basiert auf unseren Erfahrungen der vergangenen Jahre und soll Ihnen dabei helfen, für Ihre Anwendung die optimalen Einstellungen zu finden.

Für unseren Beispielaufbau gehen wir von folgenden Komponenten aus:

8x PSSO CLA-228 an Endstufen PSSO HP-1400 (Höhen) und HP-2400 (Mitten)

2x PSSO CLA-115 an PSSO HP-2400

4x PSSO CLA-118 an PSSO HP-3200

2x PSSO SUB-2180 an PSSO HP-3200

Die Gains aller Endstufen sind bei diesen Controller-Einstellungen auf Maximalstellung.

Die Einstellungen im Überblick: Weiterlesen »

PSSO Compact Line Array – die Simulations-Software

28. Juli 2011 Kategorie: PSSO, Videos Tags: , , , , ,

PSSO

Um den Einsatz des Compact Line Arrays zu erleichtern, stellt PSSO den Anwendern eine Simulations-Software zur Verfügung. Diese basiert auf der Engine von RAY-END (ehemals GPA). Mit einer kleinen Einführung und fünf kurzen Tutorial-Videos wollen wir Ihnen die Verwendung dieser Software etwas näher bringen.

Sollten Sie sich mit Line-Arrays im Allgemeinen noch nicht näher beschäftigt haben, so empfehlen wir Ihnen die Lektüre des Artikels „Das Line-Array in Theorie und Praxis“, in der Grundlagen zur Line-Array-Technologie und dem Compact Line Array von PSSO kurz zusammengefasst sind.

Die Simulations-Software ist sehr intuitiv zu bedienen und beschränkt sich weitestgehend auf die Funktionen, die im Beschallungsalltag tatsächlich benötigt werden. Weiterlesen »

Digitales Lautsprechermanagement – Teil 2

Lautsprecher Management

Die im ersten Teil beschriebenen Werkzeuge wollen wir nun ergänzen. Wir beginnen mit den Equalizern – ebenfalls ein wichtiger Bestandteil von Lautsprecher-Controllern. Mit Hilfe voll-parametrischer Equalizer lässt sich der Frequenzgang einer Beschallungsanlage korrigieren. Während Equalizer an Mischpulten oft nur semi-parametrisch ausgelegt sind, sich also nur die Amplitude und die Arbeitsfrequenz ändern lassen, ist bei einem voll-parametrischen Equalizer auch die Filtergüte, also die Form der Glocke variabel. Hierbei ist zu beachten, dass eine hohe Güte bzw. ein hoher Q-Faktor einer schmalen Bandbreite entspricht und umgekehrt. Wie schon oben bei den Filtertypen angemerkt, sind zu starke Eingriffe in das Frequenzverhalten zu vermeiden, da sonst die erzeugten „Phasenschweinereien“ den positiven Effekt der Korrektur wieder zunichte machen. Hier ist weniger oft mehr! Weiterlesen »

Digitales Lautsprecher-Management

Lautsprecher Management

Digitale Lautsprecher-Controller sind heute das Herzstück einer jeden modernen Beschallungsanlage. Sie sorgen nicht nur dafür, dass jeder Lautsprecher das passende Signal zugewiesen bekommt, sondern gleichen auch Unregelmäßigkeiten im Frequenzgang aus und schützen nicht zuletzt die Anlage vor Übersteuerung.

Lautsprecher-Controller bestehen in der Regel aus drei wichtigen Komponenten:

– die Hardware umfasst u. a. die Anschlüsse und Schnittstellen, die Wandler, die Bedienelemente und das Gehäuse

– die Firmware beinhaltet die Algorithmen für das Signal Processing, also die Equalizer, Frequenzweichen, den Limiter und das Delay

– die Software sorgt dafür, dass der Benutzer mit einer grafischen Oberfläche auf seinem Computer bequem auf alle Funktionen des Controllers zugreifen und fertige Einstellungen verwalten kann. Weiterlesen »