Blog

Home » EUROLITE » Traglasten bei Handauszugstativen – Wir klären auf

Traglasten bei Handauszugstativen – Wir klären auf

2. Mai 2011 Kategorie: EUROLITE, OMNITRONIC Tags: , ,

Omnitronic Handauszugstative

Warum haben Handauszugsstative nur eine Traglast von 18 kg? Weil wir uns an Normen halten, doch es gibt auch Alternativen…die Boxenhochständer LF-01 und LF-01L mit Gasdruckfeder, die es exklusiv nur bei Steinigke gibt.

Halten Stative wie unsere Eurolite A1, STV-20 oder STV-40 wirklich nur 18 kg stand? Nein, grundsätzlich sind sie in der Lage größere Lasten zu heben. Allerdings testen wir bei Steinigke alle unsere Produkte streng nach DIN-Vorschrift und laut DIN 1560-27 sind Handauszugsstative generell auf 18 kg beschränkt. Aus diesem Grund geben wir, im Gegensatz zu anderen Herstellern, nur die genormte und nicht die tatsächliche Traglast an.

Es gibt aber natürlich Alternativen, wenn Sie kein Kurbelstativ bevorzugen und dennoch mehr als 18 kg heben möchten: das Gasdruckfederstativ LF-01 das Boxen automatisch anhebt.

Aufgrund seiner eingebauten Gasdruckfeder greift einem der Boxenhochständer beim Aufbau richtig unter die Arme. Einmal die Box auf den Ständer aufgesetzt erledigt die automatische Lastanhebung den Rest. Und das bis zu einem Gewicht von 25 kg. Einfach die Feststellschraube lösen und die Box fährt wie von Geisterhand nach oben. Nun kann der Lautsprecher auf der gewünschten Höhe arretiert oder bis ganz nach oben gehoben werden. Ein minimaler Kraftaufwand genügt, um die Box schließlich wieder nach unten zu fahren. Der LF-01 ist aus Aluminium gefertigt und hat eine maximale Traglast von 40 kg. Auch bei einer Box mit 40 kg unterstützt die Gasdruckfeder mit 25 kg – lediglich die Differenz muss selber gehoben werden.

Ein weiterer Vertreter mit Gasdruckfeder ist das LF-01L. Als kleiner Bruder des LF-01 hebt es Lasten bis 15 kg ebenfalls automatisch an. Warum sich das Leben auch unnötig schwer machen, oder?

Omnitronic Boxenhochständer Omnitronic Boxenhochständer Omnitronic Boxenhochständer