Blog

Home » OMNITRONIC » Digitale Dividende 2

Digitale Dividende 2

4. Dezember 2013 Kategorie: OMNITRONIC, Wissenswertes Tags: , ,

1000er BannerDass sich im Bereich der Funkmikrofone in den letzten Monaten viel verändert hat, haben die meisten wohl mitbekommen. Die bisher genutzten Frequenzen wurden uns genommen und an diverse Mobilfunkunternehmen verkauft. Diese betreiben in diesen Frequenzen jetzt LTE und wir als bisherige Nutzer schauen in die Röhre, da unsere Funkmikrofone nicht mehr funktionieren.

Also mussten neue Frequenzbereiche gesucht und gefunden werden, neue Systeme entwickelt und schlussendlich gekauft werden. In einigen Gegenden Deutschlands geht im betroffenen Frequenzbereich von 790 bis 863 MHz (mit Ausnahme der Mittenlücke) schon jetzt gar nichts mehr, andere müssen gesetzlich spätestens 2015 den Betrieb dieser Systeme einstellen.

Eine schwere, harte Zeit liegt hinter uns – aber es wurden neue Frequenzen gefunden und inzwischen ist auch eine reichhaltige Auswahl verschiedenster Anlagen erhältlich. Aber schon wieder ziehen dunkle Wolken auf und die digitale Dividende 2 spukt als Gruselgespenst durch unsere Branche. Genau der „neue“ professionelle Frequenzbereich von 710 bis 790 MHz, in dem auch eines der neuen Systeme von Omnitronic arbeitet, soll schon wieder zugunsten von Mobilfunkunternehmen für die Veranstaltungsbranche wegfallen.

Viel wurde diskutiert und endlich hat unsere Regierung ein Machtwort gesprochen. Die digitale Dividende 2 wird in Deutschland nicht kommen. „Der Bundesrat lehnt es ab, dass Frequenzen in dem Verordnungsvorschlag allein als Wirtschaftsgut betrachtet werden. Der Bundesrat erinnert daran, dass Frequenzen notwendige Voraussetzung für den Zugang und die Verbreitung von Kulturgütern sind“.

Die neuen Anlagen werden also für die nächsten Jahre auf jeden Fall sicher sein und nicht wieder dem Behördenwahnsinn und dem lockenden Geld geopfert.

[starbox]