Blog

Home » OMNITRONIC » Little Helper – Kleine Helfer von Omnitronic Teil II

Little Helper – Kleine Helfer von Omnitronic Teil II

 

Little Helper

Nachdem wir im ersten Teil den Schwerpunkt auf DI-Boxen, Isolatoren, Kabeltester und Signalgeneratoren gelegt haben, behandeln wir nun vornehmlich Kleinstmischpulte und Vorverstärker.

Den Anfang macht der passive Mini-Mixer OMNITRONIC LH-010, mit dem vier Monosignale zusammengemischt werden können. So lassen sich einfache Submixes erstellen oder kleine Mischpulte um einige Kanäle für eine zusätzliche Gruppe erweitern, etwa für Chorabnahmen oder Stützmikrofone. Denkbar ist aber auch eine Verwendung auf der Bühne, um mehrere Gitarren anzuschließen und so das Umstecken, inklusive der Nebengeräusche, während des Konzertes zu vermeiden. Unterschiedliche Ausgangspegel verschiedener Gitarren können so bereits im Vorfeld eines Auftrittes angepasst werden.

Dank der passiven Bauweise kann der LH-010 aber ebenso als 1-auf-4-Splitter verwendet werden. Beispielsweise wenn mehrere Aktivboxen mit dem gleichen Signal versorgt werden sollen, ohne das Signal von Lautsprecher zu Lautsprecher durchschleifen zu müssen. Mit zwei LH-010 kann das Ausgangssignal eines Mischpultes so gesplittet werden, dass es für die Weiterverwendung in mehreren Medien (PA, Webcam, Aufnahme etc.) zur Verfügung steht.

Omnitronic LH-010

Mit dem OMNITRONIC LH-015 kann ein Stereosignal, z. B. die Summe aus einem DJ-Controller mit integrierter USB-Soundkarte, mit dem Monosignal eines Mikrofons gemischt werden. Auf diese Weise kann ein sehr übersichtliches DJ-Setup ohne größeres Mischpult  realisiert werden. Ebenso bietet sich der LH-015 für Podcasts an, gerade bei begrenztem Budget, um eine Musikquelle in Stereo mit einem Mikrofon für Sprache zu mischen.

Omnitronic LH-015

Für die Vorverstärkung von drei Mikrofonen ist der OMNITRONIC LH-020 konzipiert und bietet so eine sinnvolle Erweiterung für kleinere Mischpulte ohne Phantomspeisung sowie DJ-Mixer mit zu wenigen Mikrofoneingängen. Mittels der DIP-Schalter am LH-020 lassen sich für jeden der drei Eingangskanäle einzeln Phantomspeisung und Lowcut („Rumpelfilter“) zuschalten. Sollte nur für einen einzigen Mikrofonkanal Phantomspeisung benötigt werden, so bietet der OMNITRONIC LH-050 eine günstige Alternative. Dieser kann als Adapter einfach zwischen Kondensatormikrofon und Mischpult geschaltet werden und versorgt das Mikrofon mit der benötigten Spannung. Eine entsprechende Ausführung für zwei Kanäle ist der LH-051.

Omnitronic LH-020 Omnitronic LH-050 Omnitronic LH-051

Einen Kleinstmixer für drei Stereoquellen stellt der LH-025 dar. Mit diesem lassen sich unter anderem die Ausgangssignale von drei Keyboards auf ein Stereosignal heruntermischen. Zusätzlich verfügt der LH-025 noch über einen Balance-Regler für jeden der drei Eingangskanäle. Wahlweise können die einzelnen Kanäle auch mono belegt werden. In der Gastronomie lässt sich der LH-025 beispielsweise als kleines Mischpult für Doppel-CD-Player und Radio zum Anschluss an eine Endstufe verwenden.

Omnitronic LH-025
Als reine Vorverstärker für einzelne Mikrofone sind die Modelle LH-045 und LH-075 gedacht. Die Ein- und Ausgänge des LH-045 sind jeweils in XLR und symmetrischer Klinke ausgeführt. Phantomspeisung lässt sich bei Bedarf zuschalten. Wesentlich mehr Komfort bietet der größere LH-075: Mittels einer fünfstelligen LED-Kette kann zu jeder Zeit der Ausgangspegel überwacht werden. Ein zuschaltbarer Limiter schützt vor Übersteuerung der nachfolgenden Peripherie. Zusätzlich ist in der Vorverstärkerschaltung eine Elektronenröhre vom Typ 12AX7 verbaut, die sich für die Verwendung in Preamps von Gitarren und Mikrofonen einen geradezu legendären Ruf erworben hat. Durch die bewusste Erzeugung der als sehr warm und angenehm empfundenen, geradzahligen Harmonischen (Obertöne) lässt sich das Nutzsignal gezielt veredeln.

Omnitronic LH-045 Omnitronic LH-075

Für die Verteilung eines Kopfhörersignals auf bis zu vier Kopfhörer steht der LH-030 zur Verfügung. Er bietet eine kostengünstige Alternative, wenn im Studio etwa ein kleiner Chor aufgenommen werden soll und jeder Teilnehmer ein Monitorsignal benötigt. Für einen noch anspruchsvolleren Monitormix bietet sich der LH-115 an. Mit ihm lassen sich ein aufzunehmendes Signal und das Ausgangsmaterial vom Aufnahmemedium angenehm und flexibel mischen.

Omnitronic LH-030 Omnitronic LH-115

Beim Umwandeln eines symmetrischen in ein unsymmetrisches Signal gibt es zwei Möglichkeiten. Verwendet man allerdings einen einfachen Adapterstecker, so verschenkt man die Hälfte des Signalpegels. Die professionelle Lösung: der LH-035.  Mit diesem Stereo-Konverter lässt sich ohne Pegelverlust ein Stereosignal von XLR auf Cinch umwandeln und wahlweise auch umgekehrt, inklusive Symmetrierung.

Omnitronic LH-035

Der LH-040 ist ein Phono-Vorverstärker der den Anschluss eines Plattenspielers an ein Mischpult oder einen Aktivlautsprecher ohne Phono-Eingang ermöglicht. Die Ausgänge sind als Cinch und Stereoklinke ausgeführt, um noch mehr Flexibilität zu erreichen. Für den umgekehrten Fall, nämlich dass eine Line-Quelle an einen Phono-Eingang angeschlossen werden soll, bietet wiederum der LH-042 die perfekte Lösung.

Omnitronic LH-040 Omnitronic LH-042

Einen speziellen Konverter stellt der ELA-100V-2-L dar: Mit ihm ist es möglich, das Leistungssignal einer 100-Volt-Anlage auf Line-Pegel zu senken, um es in einem Aktivlautsprecher oder einer Endstufe, einem Mischpult etc. verarbeiten zu können. Der Ausgangspegel ist zusätzlich von 0 bis 1,5 Volt regelbar. Der ELA-100V-2-L kommt dabei ohne Spannungsversorgung aus. Für optimalen Berührungsschutz vor hoher Spannung ist das Gehäuse aus Kunststoff gefertigt.

Omnitronic ELA-100V-2-L

Abschließend sei noch der TS-8 Isolator/Splitter erwähnt, der zum Aufteilen, Adaptieren und galvanischen Trennen von Line-Signalen in Studioumgebungen konzipiert wurde. Die Ein- und Ausgänge der acht Kanäle stehen jeweils als Cinch, Klinke und XLR zur Verfügung, so dass ein eingehendes Signal mit den drei üblichsten Steckerformaten abgegriffen werden kann. Durch die Möglichkeit des Verstellens der Montagewinkel steht es dem Benutzer frei, die XLR-Anschlüsse oder die Buchsen für Cinch und Klinke als Frontseite zu wählen.

Omnitronic TS-8

4 Antworten auf “Little Helper – Kleine Helfer von Omnitronic Teil II”

  1. […] geht es zum zweiten Teil. jQuery(document).ready(function($){ var shpOptions = […]

  2. Hallo,
    ich suche das Schaltbilde des LH-025 Mixers. Wer kann helfen?
    Danke vorab
    tom

  3. Hallo Tom,
    die Bedienungsanleitung findest Du hier unter dem Reiter „Downloads“. Wenn Dir das nicht hilft, melde Dich bitte noch einmal unter marketing@steinigke.de . Danke!

  4. Hallo,
    danke für die Antwort, die Bedienungsanleitung habe ich ja dabei, ich suche die Schaltung, weil das Kästchen nicht HF-fest ist.
    Der tatsächliche Aufbau (die Lötarbeiten) sieht hundsmiserabel aus. Ich weiss nicht wer so eine schlechte Qualität abliefern kann.
    Grüße
    Tom

Kommentar hinterlassen