Blog

Home » Page 6

Little Helper – Kleine Helfer von Omnitronic Teil I

9. September 2014 Kategorie: OMNITRONIC, Wissenswertes Tags: , , , ,

Little Helper

Befassen wir uns einmal mit der Serie der Little Helper, den „kleinen Helferlein“ von Omnitronic. Diese haben schon so manche Veranstaltung stark vereinfacht oder sogar gerettet. Im ersten Teil behandeln wir die Geräte, die sich eher in einer Live-Umgebung antreffen lassen, während der zweite Teil sich mehr auf Installationen und den Studiobereich konzentrieren wird.

Das wahrscheinlich klassischste Helferlein der Veranstaltungsbranche ist die DI-Box (DI steht für „direct injection“, seltener auch „direct input“). Auf einer Live-Bühne soll eine DI-Box gleich drei Probleme auf einmal lösen: Zum direkten Einspeisen eines Signals von Keyboards, Synthesizern oder elektrischen Gitarren und Bässen in das Multicore und schließlich FOH-Pult ist eine Wandlung der sehr hochohmigen Ausgangsimpedanz dieser Instrumente notwendig. Eine E-Gitarre hat für gewöhnlich eine Ausgangsimpedanz von mehreren tausend Ohm, während ein Mikrofon nur wenige hundert Ohm aufweist. Eine DI-Box führt eine Impedanzwandlung durch, die das Instrumentensignal technisch in ein Mikrofonsignal umwandelt und somit für die Verarbeitung in einem Mischpult aufbereitet. Die Eingänge von Instrumentenverstärkern sind entsprechend ausgelegt und müssen somit nicht mit einem gewandelten Signal versorgt werden. So ist es möglich, das Eingangssignal der DI-Box parallel abzugreifen und in den Verstärker, der meist auch als Bühnenmonitor dient, zu speisen. Weiterlesen »

1000 Tänzer für den guten Zweck

27. August 2014 Kategorie: Allgemein, OMNITRONIC

Mehr als 1000 Schülerinnen der St.-Ursula-Schule Würzburg tanzten am Ende des Schuljahres auf dem Würzburger Marktplatz zu Pharrell Williams‘ Hit „Happy“. Lautstark unterstützt wurden sie dabei von 4 Omnitronic WAMS-05.

Flashmob Ursulinen

Wozu das ganze? Die Schule hatte mit der VR-Bank gewettet: Für jeden Tänzer spendete die Bank 2 Euro für einen guten Zweck. Die Aktion war ein voller Erfolg und die Bank spendete über 2000 Euro, sehen Sie selbst:

CLAIRE auf Tour mit Steinigke

19. August 2014 Kategorie: News, Referenzen Tags: , ,

CLAIRE ist eine aufstrebende Electropop-Band aus Deutschland. Die fünfköpfige Gruppe aus München brachte 2014 ihr Debütalbum „The great escape“ auf die Bühne und wurde dabei unterstützt von Steinigke Showtechnic.

Die Band CLAIRE ist als Projekt gestartet und hatte erste Erfolge im Internet, bevor sie den Weg auf die Bühne suchte. 2014 starteten die Münchner voll durch – mit der ersten eigenen Tour und der Ray-Ban Polarized Tour, die sie durch ganz Deutschland führte. Immer mit dabei: Das Equipment von Steinigke Showtechnic.

Verwendet wurden auf beiden Touren 4 Eurolite PMC-16x30W und 4 Futurelight PLB-230 Moving Heads.

Eurolite in Las Vegas

22. Juli 2014 Kategorie: EUROLITE, Pressemitteilungen, Referenzen Tags: , ,

Der Electric Daisy Carnival in Las Vegas ist das größte Electric Dance Music (EDM) Festival weltweit. Über 400 000 Besucher aus 40 Ländern kamen 2014 in drei Nächten auf das Festivalgelände. Erleuchtet wurden sie unter anderem von Hunderten Eurolite-Scheinwerfern.

EDC 2014

EDC 2014

 

Es ist die Mischung aus Musik und Lichtinstallation, welche den EDC in Las Vegas so einzigartig macht. Zu massiven Lichtinstallation gehörten in diesem Jahr zahlreiche Eurolite Audience Blinder mit COB-Technologie – sie hatten Ihren großen Auftritt auf der Hauptbühne, dem Kinetic Field.

 

Bühne über sieben Stockwerke

Dominiert wurde das Feld von der größten Gerüst-Konstruktion, die es je auf einer Bühne gab: Auf einer Breite von über 130 Metern und einer Höhe von sieben Stockwerken waren mehr als 1000 Lichteffekte montiert – darunter allein knapp 1000 Quadratmeter Videopanels. Die Audience Blinder von Eurolite wurden dabei als strahlende warmweiße Punkte über die gesamte Bühne verteilt.

 2,5 Millionen Watt für eine Bühne

 Steve Lieberman, Lichtdesigner des „Kinetic Field“, setzte in diesem Jahr auf die Leistung von 2,5 Millionen Watt, um die Hauptbühne brachial hell erstrahlen zu lassen. Zum Vergleich: Die Lichtleistung aller drei Bühnen bei Rock am Ring lag zusammen bei 650 000 Watt. Die LEDs rund um die Hauptattraktion wurden mit MADRIX Ultimate gesteuert.

Insgesamt 7 Bühnen standen den tanzwütigen Gästen zur Verfügung – auf drei von Ihnen waren Eurolite-Produkte zu sehen; so etwa auch Hunderte PMC-16, die seit letztem Jahr Stammgäste auf dem EDC sind.

Who-is-Who der elektronischen Musik

2014 fand der EDC zum vierten Mal in Las Vegas statt und zog dabei Besucher aus 40 Ländern in die Spielerstadt. Das Line Up liest sich wie das Who-is-Who der elektronischen Musik: Showacts von Avicii über Afrojack und Carl Cox bis hin zu Tiesto unterhielten die Massen.

Weitere Informationen über das EDC und Bilder des Festivals finden Sie hier:

http://eshop.steinigke.de/Electric-Daisy-Carnival-2014/

MADRIX® 3 als Produkt des Jahres durch Live Design ausgezeichnet

23. Juni 2014 Kategorie: News, Pressemitteilungen Tags: , ,

MADRIX® 3 ist Produkt des Jahres 2013 – 2014. Live Design hat MADRIX 3® in der Kategorie Licht: Software/Steuerung mit einem Award ausgezeichnet.

Product of the Year

Live Design Award „Product of the Year“ für Madrix

MADRIX® 3 wurde 2013 mit zahlreichen Verbesserungen veröffentlicht. Dies gilt insbesondere im Vergleich zur vorherigen Produktgeneration. Neu und besonders innovativ ist das sogenannte “Voxel Mapping” (“Pixel Mapping” für echte 3D-Installationen). Die moderne LED-Steuerungslösung ermöglichte damit von Anfang an spektakuläre 3D-Projekte für Designer und Nutzer.

Wie Live Design berichtet, waren diese Neuerungen auch für die Jury-Mitglieder ausschlaggebend. Ein Jurymitglied bezeichnet es beispielsweise als cleveres Gesamtpaket (“Full 3D pixel-mapping software—a very clever system in a compact package”). Ein anderer Juror betont die vorher nicht verfügbaren, einzigartigen Möglichkeiten zur komplexen LED-Programmierung in allen 3 Ebenen (“It offers the ability to fully map in all three planes—x,y, and z. The level of complexity that can be programmed was previously not achievable with what was available in the market. This opens up a whole new world of LED programming and effects.”)

Die Auszeichnung wird jedes Jahr in den Bereichen Licht, Ton, und Projektion von einer Jury aus Industrie-Experten vergeben. Die Verleihung fand am 31.05.2014 während der Live Design Master Classes im Baryshnikov Arts Center in New York statt. Christian Hertel und Sebastian Wissmann nahmen daran teil. “Nach dieser Auszeichnung fühlt sich unser Team äußerst geehrt.”, fasst Christian Hertel zusammen. “Wir sind alle sehr stolz auf das Teamwork und die Leistung jedes Einzelnen. Es gibt wohl keinen besseren Zeitpunkt als jetzt allen Mitarbeitern, unseren Partner weltweit sowie allen unseren Kunden ganz herzlich für die Unterstützung zu danken.”

MADRIX® 3.2 ist die aktuellste Version der LED-Steuersoftware mit zahlreichen Erweiterungen und neuen Funktionen. Mehr Informationen gibt es unter www.madrix.com