Blog

Home » Page 75

Plasa in London natürlich mit Steinigke!

14. August 2009 Kategorie: Allgemein Tags: , , , ,

Erleben Sie spannende und neue Produkte und besuchen Sie unseren Stand auf der Plasa in London vom 13. bis zum 16 September. Sie finden uns im Earls Court 1 auf Platz G-19.

Eine Reise nach London lohnt sich in diesem Jahr besonders, denn wir präsentieren Ihnen äußerst interessante Innovationen. Für Ihre Ohren: die neue CD-Player-Serie und die neuen Endstufenserien von OMNITRONIC. Für Ihre Augen: kraftvolle Multichip-Technologie in vielen EUROLITE Lichteffekten.

Freuen Sie sich auf einen tollen Stand mit reizvollen Produkten und freundlichen Mitarbeitern. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Link: Plasa London

Endlich ersetzbar!

13. August 2009 Kategorie: EUROLITE Tags: , ,

Der EUROLITE LED PST LED Pinspot ist nun lieferbar und kann gänzlich den klassischen Pinspot mit der 6V/30W Lampe ersetzen.

Erhältlich in 6 Grad Abstrahlwinkel und zwei Lichtfarben (6000K und 3200K) und in kompaktem ABS-Gehäuse empfiehlt sich der Artikel auch dort, wo punktuelle Ausleuchtung bei knappen Einbaumaßen erforderlich ist.

Lieferbar ist der kleine in zwei Versionen:

EUROLITE LED PST-3W 6000K 6° schwarz

EUROLITE LED PST-3W 3200K 6° schwarz

Kommentare deaktiviert für Endlich ersetzbar!

Was die IP-Schutzklasse eigentlich genau regelt…

518224Die Idee für die Glühbirne wird oftmals Thomas Alva Edison zugeschrieben – zumindest hat er das erfolgreichste Patent angemeldet – und sie gilt in vielen Umfragen als eine der wichtigsten und revolutionärsten Erfindungen der Menschen. Jedenfalls kann man feststellen, dass elektrisches Licht die Menschheit nachhaltig verändert hat. Seit Beginn des 19. Jahrhunderts war man nunmehr nicht mehr vom Tageslicht alleine abhängig. Seither haben sich die Leuchtmittel natürlich vervielfältigt und technisch enorm verbessert. Licht leuchtet überall. Auf Autobahnen, in Häusern oder gar unter Wasser. Nachdem allerdings nicht jede Lichtquelle auch für jeden Einsatzort geeignet ist, muss beim Kauf auf bestimmte Voraussetzungen geachtet werden. Hilfe hierfür bietet die Schutzart, auch IP-Schutzklasse genannt. Sie gibt Auskunft über die Eignung von Leuchten, Installationsmaterial oder sonstigen Geräten (im Fachjargon: elektrische Betriebsmittel) für verschiedene Umgebungsbedingungen. Sie klärt also auf, ob ein Leuchtmittel für den etwaigen Einsatz auch wirklich geeignet ist. Außerdem erfasst sie auch den Gefährdungsschutz von Menschen bei deren Nutzung. Dabei steht das IP für International Protection oder für Ingress Protection (Eindringschutz)

Die Schutzart wird in der Regel durch zwei Ziffern dargestellt (die dritte und vierte Ziffer müssen nicht abgebildet werden. Sie beziehen sich auf „Zusätzlichen Berührungsschutz“ und „Ergänzende Erklärungen“):

1. Stelle: Berührungsschutz/ Fremdkörperschutz
2. Stelle: Wasserschutz

Erste Stelle:
0 Weder Berührungsschutz, noch Fremdkörperschutz
1 Handrückenschutz; Schutz gegen Fremdkörper mit Durchmesser >50mm.
2 Fernhalten von Fingern; Schutz gegen Fremdkörper >12mm Durchmesser
3 Schutz vor dem Berühren mit Werkzeugen; Schutz gegen Fremdkörper mit Durchmesser >2,5mm
4 Fernhalten von Werkzeugen u.ä.; Schutz gegen Fremdkörper >1mm Durchmesser
5 Vollständiger Berührungsschutz; Schutz gegen schädliche Staubablagerungen im Inneren
6 Vollständiger Berührungsschutz; Schutz gegen Eindringen von Staub (staubdicht)

Zweite Stelle:
0 kein Schutz
1 Schutz gegen senkrecht fallendes Tropfwasser
2 Schutz gegen schräg (bis 15°) fallendes Tropfwasser
3 Schutz gegen fallendes Sprühwasser bis 60° gegen die Senkrechte
4 Schutz gegen allseitiges Spritzwasser
5 Schutz gegen Strahlwasser (Düse) aus beliebigem Winkel
6 Schutz gegen starkes Strahlwasser (Überflutung)
7 Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen
8 Schutz gegen dauerndes Untertauchen

11 Lichteffekte-Klassiker mit moderner LED-Technologie

10. August 2009 Kategorie: EUROLITE Tags: , , , ,
509184_12792695_altes_foto

alte Zeiten

Wer kenn sie nicht die alten Lichteffekte-Klassiker. Seit vielen, vielen Jahren ja sogar schon seit Jahrzehnten kennt man sie. Sei es der Effekt den diese Geräte projezieren oder alleine das altbekannte Gehäuse das viele von uns ins Schwelgen in Erinnerungen an die besseren Zeiten unserer Branche versetzen. Manche dieser Klassiker gibt es in ihrer ursprünglichen Form und Technik nach wie vor aber andere sind schon seit einiger Zeit aus den Diskotheken und von den Bühnen verschwunden.

Nun ist es an der Zeit diesen treuen Gesellen neues und modernes Leben einzuhauchen. Mit neuester LED-Technologie ausgestattet ziehen viele von ihnen wieder auf die Bühnen und Clubs ein.

Ich habe mir hier einmal die Mühe gemacht und eine Liste mit 11 der besten LED-Effekte zusammen gestellt, die auf den allseits bekannten Klassikern basieren.

Die Reihenfolge hier ist aber keineswegs eine Rangfolge sondern erfolgte zufällig.

1. EUROLITE LED D-12 RGBA

2. EUROLITE LED D-24 RGB

3. EUROLITE LED FX-250 RGBW DMX

4. EUROLITE LED MF-6 RGB Flowereffekt DMX

5. EUROLITE LED QDF-4 RGBW DMX

6. EUROLITE LED RV-3×3 RGB

7. EUROLITE LED SCY-100 RGBW DMX

8. EUROLITE LED TWS-10 RGB

9. EUROLITE LED Z-3X3W RGB

10. EUROLITE LED Z-600 RGBW DMX

11. EUROLITE LED Scan TSL-100 20W

Ich empfehle Ihnen unsere Videos zu diesen Produkten anzusehen, denn es ist erstaunlich wie lichtstark und präzise die Strahlen projeziert werden. Und trotzdem sind sie enorm sparsam und bieten eine lange Lebensdauer.

Aber ich denke ich muss hier nicht weiter auf die zahlreichen Vorteile der LED-Technologie eingehen. Sollte dennoch Interesse an ausgiebigen Ausführungen über diese Technologie bestehen, werden wir gerne einen Blogbeitrag diesen Informationen witmen.

Funpark Königswinter

7. August 2009 Kategorie: Referenzen Tags: , ,

jpg231

Südöstlich angrenzend an Bonn, der ehemaligen Hauptstadt Deutschlands, an der Rheinostseite und direkt zu Füßen des Petersbergs, dort liegt Königswinter. Während sich die Einwohner bezogen auf die Arbeitsplätze stark auf Bonn konzentrieren, so konzentrieren sich die Bonner in Ihrer Freizeit oftmals auf den kleinen Nachbarn. Denn Königswinter ist mit dem Siebengebirge der Naherholungsraum für die Bewohner der Region Bonn Rhein-Sieg und somit ein beliebter Tourismusort von überregionaler Bedeutung. Ein beliebtes Ausflugsziel ist der meistbestiegene Berg Deutschlands, der Drachenfels. Er ist mit einer Höhe von 321 Metern selbst für das Siebengebirge nur ein mittelgroßer Berg, jedoch aufgrund seiner markanten Erscheinung über dem Rheintal und der Ruine der Burg Drachenfels auf seinem Gipfel ungemein bekannt. Doch nicht nur am Tage, ist Königswinter eine Reise wert. Wenn die Sonne sich hinter den Drachenfels neigt, beginnt die Zeit der Nachtschwärmer, die sich seit fünf Monaten im Funpark treffen, um dort Ihre Form von Freizeitgestaltung zu leben. Es war im November des letzten Jahres, als die Großraumdiskothek nach mehrmonatiger Bauphase ihre Pforten für die Tanzfreunde öffnete. Und was sich den Gästen seitdem dort Abend für Abend bietet, ist außergewöhnlich. So außergewöhnlich übrigens, dass sogar mehrere Fernsehsender von der Eröffnung berichteten. Doch nicht aufgrund der Sendezeit ist der Funpark in Königswinter seither berühmt. Neben dem ansprechenden Interieur ist es vor allem die ausgefeilte Lichtshow, die vielen Gästen in Erinnerung bleibt und in vielen Video-Beiträgen auch auf der Internet-Plattform youtube zu bestaunen ist.

jpg232jpg233jpg234

Nun aber zuerst den Fakten zugewandt: Auf einer Fläche von 2000 Quadratmetern eröffnet sich dem Gast eine abwechslungsreiche und großzügige Partywelt, die bis zu 2000 Personen gleichzeitig aufnehmen kann. Besonders auffällig ist die jederzeit stimmige und stylische Einrichtung, der verschiedenen Bereiche. Egal ob in der High-Tech-Diskothek F.U.N., im Chartclub Alpenmax, der indonesischen Cocktailbar Kokotao, oder dem abgetrennten VIPBereich – überall überaus ansprechende Farben und Formen. In der großen Main-Area, der High-Tech-Diskothek F.U.N., wurde dabei das Hauptaugenmerk auf das Tanzen gelegt. Dementsprechend findet sich ein sehr großer Tanzbereich, der von Bars und dem DJ-Booth umschlossen wird. Die Bar- und Tanzflächenbeleuchtung sind aufeinander abgestimmt. Das Herzstück der Beleuchtung befindet sich aber nicht an den Tresen, sondern an den Decken und Wänden. Wenn man im Militärjargon von einem Waffenarsenal spricht, so muss man beim F.U.N. von einem Scheinwerfer- und Effektarsenal sprechen. Verglichen mit anderen Diskotheken, sicherlich etwas größer dimensioniert. Denn was sich hier alles zu einer begeisternden Lichtshow zusammenfindet ist schon bemerkenswert. So sind allein von EUROLITE zwei Spiegelkugeln mit anderthalb Metern Durchmesser, 180 LED RGB 252/10 Bars, 60 PS-86 Spots, 8 m LED Neonflex, 30 PAR 56, 20 PAR 64 oder 40 PAR 35 Spots verbaut. FUTURELIGHT steuert unter anderem 12 PSX-250 Scanner bei. Im Gegensatz zum eher hektischen Tanzbereich, bestechen die stylische Cocktailbar und das VIP-Areal durch klare Farben und ruhige Formen. In Verbindung mit der Innenausstattung wirken die Räume edel, elegant und entspannt zugleich. Entwickelt und umgesetzt wurde das ganze Konzept von den Profis der Firma Plutec aus Lohr am Main, die auch den Funpark in Hagen auf ähnliche Weise zum Strahlen gebracht haben.

jpg235jpg236jpg237

Verwendete Produkte:
2 x Spiegelkugel 150 cm mit Sicherheitsöse
180 x EUROLITE LED Bar RGB 252/10 schwarz 20°
60 x EUROLITE LED PS-86 RGB Spot 30°
8 m LED Neon Flex 230V blau
30 x PAR-56 Pro Short Spot, m. Kabel, schwarz
20 x PAR-64 Profi Spot m. Kabel & Stecker, alu
40 x PAR-36 Spot, ohne Kabel, kurz, schwarz

Kommentare deaktiviert für Funpark Königswinter