Blog

Home » Posts tagged 'OMNITRONIC'

Omnitronic ARM-Monitore im Test

25. November 2015 Kategorie: News, OMNITRONIC Tags: , ,

Das Online-Magazin delamar.de hat unsere Omnitronic ARM-6.5 Monitore getestet. Das Ergebnis: „…die Ausstattung lässt nichts zu wünschen übrig, das Timbre ist weitgehend ausgewogen und insbesondere die räumliche Abbildung ist stark.“

Der Autor verleiht sogar das Prädikat „Geheimtipp“:

ARM-Monitor

Der ganze Artikel ist hier nachzulesen.

Mehr Informationen zu unseren Omnitronic ARM-Monitoren gibt es hier.

 

„Positiv überrascht“: Omnitronic PNM-6 überzeugt im Test

26. August 2015 Kategorie: News, OMNITRONIC, Pressemitteilungen Tags: , ,

Das Fachmagazin Soundcheck hat in seiner September-Ausgabe zwei Omnitronic PNM-6 auf Herz und Nieren getestet. Das Urteil über die nur 7 kg leichten Studio-Monitore fiel durchwegs positiv aus.

PNM-Monitor

Beim Probehören stellten die Tester früh fest, dass die PNM-6 ihre kompakten Abmessungen nicht im Klang widerspiegeln: „Sie klingen größer, als sie sind. Vor allem die Wucht im Bereich von Bass und Tiefmitten erstaunt, ob der Größe von sechs Zoll“. Auch dass Clipping, Artefakte und Reduktionsverluste gut hörbar waren, überzeugte das Magazin: „Die wichtigste Funktion eines Studio-Monitor ist damit erfüllt, die PNM-6 decken schonungslos Fehler auf.“

Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis

Begeistert zeigte sich der Tester nicht nur von der Klarheit der Boxen, sondern auch vom Preis-Leistungs-Verhältnis: „Abgesehen davon, dass der derbe Wumms dieser Nearfields Spaß macht, erlaubt der saubere Frequenzgang eine Beurteilung der Bässe auf einem Niveau, für das man sonst tiefer in die Tasche greifen muss.“

Beeindruckende Leistung

So ist es nicht überraschend, dass das Fazit und die Empfehlung des Testers rundum gut ausfallen: „Für schlankes Geld erhält man ein Lautsprecher-Paar, das vor allem mit starkem Bass-Bereich, guter Stereo-Ortung und hervorragender Tiefenstaffelung auffällt. […] Wer ein günstiges Studio-Monitor-Paar sucht, sollte sich die PNM-6 unbedingt mit auf die Liste schreiben“.

Mehr Information zum PNM-6 und den anderen Monitoren der Serie erhalten Sie unter http://eshop.steinigke.de/Omnitronic-PNM-Series/ .

„Business Class“ der Kopfhörer: Omnitronic SHP-777BT überzeugt im Test

Das Fachmagazin ear-in hat in der aktuellen Ausgabe den Omnitronic SHP-777BT auf den Prüfstand geholt. Das Ergebnis: Note 1,2 – hervorragend. Sowohl als kabelloser Begleiter unterwegs als auch verkabelt am Verstärker überzeugt der Kopfhörer auf ganzer Linie. 

SHP-777BT grau

Das Besondere am SHP-777BT: Dank Bluetooth-Ausrüstung kann der Kopfhörer kabellos betrieben werden. So bildet er ein perfektes Team mit Smartphones oder Ipods und wird zum idealen

Reisebegleiter. Natürlich kann er trotzdem auch mit Kabel arbeiten – und zeigt auch da Stärken.

Weiterlesen »

Little Helper – Kleine Helfer von Omnitronic Teil II

 

Little Helper

Nachdem wir im ersten Teil den Schwerpunkt auf DI-Boxen, Isolatoren, Kabeltester und Signalgeneratoren gelegt haben, behandeln wir nun vornehmlich Kleinstmischpulte und Vorverstärker.

Den Anfang macht der passive Mini-Mixer OMNITRONIC LH-010, mit dem vier Monosignale zusammengemischt werden können. So lassen sich einfache Submixes erstellen oder kleine Mischpulte um einige Kanäle für eine zusätzliche Gruppe erweitern, etwa für Chorabnahmen oder Stützmikrofone. Denkbar ist aber auch eine Verwendung auf der Bühne, um mehrere Gitarren anzuschließen und so das Umstecken, inklusive der Nebengeräusche, während des Konzertes zu vermeiden. Unterschiedliche Ausgangspegel verschiedener Gitarren können so bereits im Vorfeld eines Auftrittes angepasst werden.

Dank der passiven Bauweise kann der LH-010 aber ebenso als 1-auf-4-Splitter verwendet werden. Beispielsweise wenn mehrere Aktivboxen mit dem gleichen Signal versorgt werden sollen, ohne das Signal von Lautsprecher zu Lautsprecher durchschleifen zu müssen. Mit zwei LH-010 kann das Ausgangssignal eines Mischpultes so gesplittet werden, dass es für die Weiterverwendung in mehreren Medien (PA, Webcam, Aufnahme etc.) zur Verfügung steht. Weiterlesen »

Little Helper – Kleine Helfer von Omnitronic Teil I

9. September 2014 Kategorie: OMNITRONIC, Wissenswertes Tags: , , , ,

Little Helper

Befassen wir uns einmal mit der Serie der Little Helper, den „kleinen Helferlein“ von Omnitronic. Diese haben schon so manche Veranstaltung stark vereinfacht oder sogar gerettet. Im ersten Teil behandeln wir die Geräte, die sich eher in einer Live-Umgebung antreffen lassen, während der zweite Teil sich mehr auf Installationen und den Studiobereich konzentrieren wird.

Das wahrscheinlich klassischste Helferlein der Veranstaltungsbranche ist die DI-Box (DI steht für „direct injection“, seltener auch „direct input“). Auf einer Live-Bühne soll eine DI-Box gleich drei Probleme auf einmal lösen: Zum direkten Einspeisen eines Signals von Keyboards, Synthesizern oder elektrischen Gitarren und Bässen in das Multicore und schließlich FOH-Pult ist eine Wandlung der sehr hochohmigen Ausgangsimpedanz dieser Instrumente notwendig. Eine E-Gitarre hat für gewöhnlich eine Ausgangsimpedanz von mehreren tausend Ohm, während ein Mikrofon nur wenige hundert Ohm aufweist. Eine DI-Box führt eine Impedanzwandlung durch, die das Instrumentensignal technisch in ein Mikrofonsignal umwandelt und somit für die Verarbeitung in einem Mischpult aufbereitet. Die Eingänge von Instrumentenverstärkern sind entsprechend ausgelegt und müssen somit nicht mit einem gewandelten Signal versorgt werden. So ist es möglich, das Eingangssignal der DI-Box parallel abzugreifen und in den Verstärker, der meist auch als Bühnenmonitor dient, zu speisen. Weiterlesen »