Blog

Home » Posts tagged 'OMNITRONIC' (Page 2)

Wie übertrage ich Audio-Signale über eine längere Distanz?

12. Juni 2013 Kategorie: OMNITRONIC, Produktneuheiten Tags: ,

OMNITRONIC LH-120 Dual-Stereo-Umsetzer

Passiver CAT-5-Umsetzer für Audiosignale

Der passive CAT-5-Umsetzer OMNITRONIC LH-120 ermöglicht die kosteneffiziente Übertragung von zwei analogen Stereo-Audiosignalen über ein Netzwerkkabel (UTP/CAT-5 und höher) in einer Punkt-zu-Punkt-Verbindung. Paarweise verwendet, ersetzt der Umsetzer vier Koaxialkabel durch ein CAT-5-Kabel auf einer Länge von bis zu 600 Meter. Dank des kompakten Designs und der einfachen Handhabung ist der Umsetzer ideal für gewerbliche und private Audio-Systeme, Gegensprechanlagen, Verleih- und Bühnen-Systeme und AV-Konferenzanlagen.

Geeignete Geräte

DVD-Player, Audioreceiver, Audioverstärker, Audiomixer, Matrix-Umschalter und andere unsymmetrische Audiogeräte mit Line-Pegel.

 

OMNITRONIC LH-120 Dual-Stereo-Umsetzer OMNITRONIC LH-120 Dual-Stereo-Umsetzer

OMNITRONIC LH-120 Dual-Stereo-Umsetzer

 

Kleine Hörkunde

14. März 2013 Kategorie: OMNITRONIC, Wissenswertes Tags: , ,

Immer mehr junge Menschen leiden unter einem Hörverlust von 25 Dezibel und mehr, überwiegend hervorgerufen durch laute Musik von tragbaren MP3-Playern und CD-Abspielgeräten oder in der Diskothek.

Wer Musik über Beschallungsanlagen wiedergibt, sollte wissen, welchen Schallpegeln er sein Gehör und das des Publikums aussetzt. Sie erreichen im zeitlichen Mittel ohne weiteres 75 bis 105 dB(A) in der Disco bzw. 95 bis 115 dB(A) bei einem Rockkonzert. Einzelne Pegelspitzen können die Schmerzgrenze überschreiten, die bei 130 dB(A) liegt. Solche Werte sind typisch für den Betrieb einer Motorkettensäge oder eines Presslufthammers..

 

Weiterlesen »

Die Prolight+Sound 2012 ist zu Ende

An insgesamt vier Tagen konnten Sie die Neuheiten unseres Sortimentes auf der Prolight+Sound in Frankfurt bestaunen. Als einer der 2.388 Aussteller aus 55 Ländern betrachten wir diese Veranstaltung als eine der wichtigsten in unserer Branche. Vom 21. bis zum 24. März strömten ganze 110.000 Besucher aus 120 Ländern durch die Hallen und verliehen dieser Messe ein ganz besonderes Flair.

Es waren nicht nur die Fachbesuchertage, die dem Erfolg in diesem Jahr seine Grundlage verliehen sondern auch der letzte Tag, an dem die „Verbraucher“ zu Besuch kamen, trug auch in diesem Jahr erheblich zur Zufriedenheit der Aussteller und des Veranstalters und natürlich auch der Besucher bei.

Für alle, die es in diesem Jahr nicht geschafft haben unseren Messestand auf der Prolight+Sound zu besuchen, haben wir hier noch einmal kurz die Neuheiten unserer Marken EUROLITE, FUTURELIGHT und OMNITRONIC zusammengefasst, auf die wir zu Recht stolz sein können, denn das Interesse daran war überwältigend.

In vier Videos haben unsere Spezialisten diese Neuheiten während der Messe vorgestellt und erklärt, um euch all die Besonderheiten dieser Produkte zu erläutern.

[tubepress video=“gbS59ffqaxs“]

[tubepress video=“kje5ts6yXDU“]

[tubepress video=“qKjj7sr0hDI“]

[tubepress video=“NnD7jrgE7dU“]

Dem OMNITRONIC TMC-3 auf die Finger geschaut

7. Februar 2012 Kategorie: OMNITRONIC Tags: , ,

Bedienelemente und Anschlüsse des Controllers

Die im Folgenden beschriebenen Funktionen der Bedienelemente gelten für den Betrieb mit der im Lieferumfang enthaltenen DJ-Software Virtual DJ LE, die optimal für die Zusammenarbeit mit dem TMC-3 abgestimmt.

Fahrt einfach mal mit der Maus über eines der Bilder und entdeckt die einzelnen Bedienelemente (Javascript muss aktiviert sein).

Wer sich die komplette Bedienungsanleitung des OMNITRONIC TMC-3 ansehen möchte, kann diese hier downloaden.

Bauformen bei Basslautsprechern

subwoofer

Das menschliche Gehör ist vorrangig auf den Frequenzbereich angepasst, in dem Sprache übermittelt wird. Frequenzen unterhalb dieses Fensters werden bei gleichem physikalischen Pegel deutlich leiser wahrgenommen. In der Praxis ergibt sich so ein Bedarf nach mehr Leistung im Bassbereich, dem man entweder durch stärkere Lautsprecher, eine größere Anzahl oder eine Mischform aus beidem begegnen kann. Da Lautsprecher generell einen sehr niedrigen Wirkungsgrad haben, der mit dem einer Glühlampe vergleichbar ist, ist man bedacht, den Nutzbereich des Lautsprechers durch optimierte Gehäuseformen bestmöglich auszureizen. Doch nicht jede Gehäuseform ist für alle Veranstaltungsorte und Publikumsgrößen geeignet. Der folgende Artikel soll eine kleine Hilfe bei der Auswahl des richtigen Subwoofers sein.

1. Einführung

Der Lautsprecher feiert in diesem Jahr seinen 150. Geburtstag, wenn man die Erfindung des Telefons durch Philipp Reis im Jahr 1861 als Grundlage herannimmt. Bereits 1878 wurde der elektro-dynamische Lautsprecher patentiert, der auch heute noch in den meisten Lautsprecherboxen zum Einsatz kommt.

Akustischer KurzschlussBetreibt man einen solchen Lautsprecher ohne Gehäuse, so ergibt sich ein akustischer Kurzschluss, da die von den beiden Membranseiten ausgehenden Schallwellen sich zum Teil gegenseitig auslöschen. Der Lautstärkepegel sinkt deutlich, insbesondere im tieferen Frequenzbereich. Ein sinnvoller Einsatz ist so nicht möglich, weshalb man diverse Formen von Lautsprechergehäusen für unterschiedliche Einsatzzwecke entwickelt hat. Weiterlesen »